Probetraining vereinbaren

Muskelkater

Verletzte Muskelfasern

Die Ursache von Muskelkater sind Kleinstverletzungen innerhalb der Sarkomere, den Bausteinen unserer Muskulatur. Durch Überlastung beim Training oder ungewohnte Bewegungen kommt es zu Rissen in diesen Bausteinen. Der Schmerz infolge Muskelkater tritt meist erst ein bis zwei Tage später auf. Er entsteht durch den Regenerationsprozess, das heisst die Heilung der verletzten Sarkomere. Entzündungen und Flüssigkeitsansammlungen in den beschädigten Strukturen sorgen für Dehnungsschmerzen, die bis zu einer Woche andauern können und sind ein Hinweis, den betroffenen Muskel zu schonen. Muskelkater entsteht meist durch ungewohnte Belastungen, z. B. in Form von neuen Übungen, durch überhöhte Belastung untrainierter Muskeln oder durch mangelnde koordinative Fähigkeiten.

Empfehlung gegen Muskelkater

  • Es sollte nicht versucht werden, den Muskelkater durch Dehnen zu beseitigen. Entgegen der weit verbreiteten Meinung kann das den Muskelkater noch verschlimmern, indem die Mikroverletzungen im Muskel zusätzlich ausgedehnt werden.
  • Leidet man unter Muskelkater, sollte man das Training so lange auslassen, bis dieser vollständig verheilt ist, damit der Schmerz nicht noch mehr ansteigt.
  • Um Muskelkater zu verhindern, bietet es sich an, neue Übungen zuerst mit niedrigerer Belastung auszuführen, um den Muskel an diese zu gewöhnen. Ausserdem hilft ein umfangreiches Aufwärmen.

VITAMARE Fitness GmbH übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf unserer Website. Die Angaben zu Wissenswertem stützen sich auf eigene Grundkenntnisse, sowie teilweise auf Publikationen von Dr. Kurt A. Moosburger und weiteren öffentlichen Quellen.  


.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print